NA!? WOHL!
Gesundheitsthemen
v.l.n.r.: Miriam Hartmann, Brigitte Radke, Andreas Schneider und Andrea Weyer
NA!? WOHL! 15/04/2019

Nachbarn halten zusammen: NetAachen spendet 2.500 Euro für den Erhalt des "Kirschbäumchens"!

Brigitte Radke, Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Aachen e.V., Andrea Weyer, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Ortsverband Aachen e.V. und Miriam Hartmann, Leiterin des Abenteuerspielplatzes Zum Kirschbäumchen überreichten bei bestem Frühlingswetter die offizielle Plakette für Unterstützer an Andreas Schneider, Geschäftsführer der NetAachen GmbH.

Farbexperimente: In der Küche des Abenteuerspielplatzes "Zum Kirschbäumchen" ist immer was los.
Hier wird Erlebnispädagogik großgeschrieben: Kinder dürfen sich kreativ ausleben und ausprobieren.
Das Highlight des Abenteuerspielplatzes: Die Hüttenbau-Station!

Verwendungszweck „Abenteuerspielplatz Zum Kirschbäumchen“ – unter diesem Stichwort ordnete NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider ohne langes Zögern eine Spende für den Kinderschutzbund Ortsverband Aachen e.V. an, als er von der finanziellen Lücke im Budget des Abenteuerspielplatzes Zum Kirschbäumchen erfuhr. Für ihn ist klar: „Wenn der Abenteuerspielplatz Unterstützung braucht, dann sind wir da. Denn als direkter Nachbar fühlen wir uns mit diesem einzigartigen Ort ganz besonders verbunden. Seine Bedeutung für die Kinder der Stadt und insbesondere Aachen-Nord ist ebenso wie das Engagement der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter dort von so hohem Wert – das müssen wir einfach unterstützen!“

Brigitte Radke, Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Aachen e.V., Andrea Weyer, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Ortsverband Aachen e.V. und Miriam Hartmann, Leiterin des Abenteuerspielplatzes Zum Kirschbäumchen freuten sich sichtlich über die schnelle und unkomplizierte Hilfe und zeigten beim gemeinsamen Pressetermin gerne, was sich seit dem letzten Besuch der NetAachen auf dem Spielplatz getan hat.

„Dass wir die NetAachen nicht nur als unmittelbaren Nachbarn, sondern auch als Partner an unserer Seite haben, ist ein echter Glückstreffer“, sagt Andrea Weyer und Miriam Hartmann fügt hinzu: „Im Sommer verbringen die NetAachen-Mitarbeiter sogar ihr Familienfest bei uns. Es sind ebensolche Events, die neben der finanziellen Unterstützung auch das Menschliche in den Fokus rücken. Das finde ich toll.“

Ein Blick zurück
Bereits 2018 sammelte NetAachen bei einer Osteraktion für Geschäftskunden insgesamt 1080 Euro für den Kinderschutzbund. NetAachen-Kunden konnten einen hinterlegten QR-Code scannen oder auf den darin aufgeführten Link klicken. Pro Scan bzw. Klick spendete NetAachen einen Euro.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Aachen e.V.
Der Kinderschutzbund Aachen engagiert sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen, Eltern und Familien. Er setzt sich ein für gute Bildungs- und Freizeiteinrichtungen und eine kinderfreundliche und gesunde Umwelt. Er hilft Kindern und Eltern in Familienkrisen, insbesondere wenn Kinder von Gewalt, Vernachlässigung oder sexueller Misshandlung bedroht oder betroffen sind. Er unterstützt Eltern in ihrer Erziehungskompetenz und in ihrem Alltag und setzt auf Vorbeugung statt Intervention.

Der Kinderschutzbund ist ein gemeinnütziger Verein, parteipolitisch und konfessionell ungebunden und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.