Na!? Wer?
Menschen
NA!? WER? 16/01/2019

In Schale geworfen: NetAachen auf der Gala "Menschen 2018" - Das waren unsere Highlights!

von Hannah Hoffmann

Was für ein ein toller Abend! Das Medienhaus Aachen rief diese Woche wieder einmal zur traditionellen Gala "Menschen 2018" und wieder einmal gab sich vor und auf der Bühne alles die Ehre, was Rang, Namen und echtes Öcher Herzblut in sich trägt. Der Name der Veranstaltung ist Programm: Es geht um einen Rückblick auf das vergangene Jahr und um die Menschen, deren Geschichten die Region in dieser Zeit geprägt, beschäftigt und berührt haben. Als Sponsor des Events haben auch wir uns in Schale geworfen und erfreut festgestellt: Die Kernelemente unseres alltäglichen Geschäfts finden ihren Platz in jeder einzelnen erzählten Geschichte: Kommunikation, Austausch, Nähe. Neben emotionalen Augenblicken, sportlichen Diskussionen und einer großartigen Live-Band, die vor allem aus dem Repertoire der 2018 verstorbenen Aretha Franklin schöpfte, stand das Thema "Respekt" im Vordergrund. 

 

Gäste waren unter anderem die aus Düren stammende Fußballkommentatorin Claudia Neumann, die ewige Mutter Beimer Marie-Luise Marjan und das Aachen-Stolberg-Baesweiler-Trio Max Jaskulski, Norman Dick und Michael Pauels, die zuletzt den Europameistertitel im Crossgolf in die Region brachten.

Wir haben einmal im Büro herumgefragt und für Sie die ganz persönlichen Highlights unserer Kolleginnen und Kollegen gesammelt:

Thomas: Die Geschichte von Sportler des Jahres Noah Bodelier hat mich schwer beeindruckt. Nach der Diagnostizierung einer üblicherweise tödlich endenden Krankheit und der Amputation eines Unterschenkels wirft er sich voller Energie in ein Leben, das eigentlich gerade in Trümmern liegt. Respekt!

Johannes: Für uns ging es schon beim Warm-Up lustig zu: Nach dem Motto ´Alle Neune´ stieß alle paar Minuten irgendjemand ein Glas von unserem Tisch. Als Krönung landete auch noch ein ganzes Tablett voll mit Getränken auf dem Boden.

Patrick: Ich musste lachen, als Christopher Ward über Aachen als „Provinz“ gesprochen hat, ohne das dispektierlich zu meinen. Seine Reaktion auf das scherzhaft empörte Raunen im Publikum hat mir sehr gefallen. Er fragte, ob er sich eventuell schon mal ein Taxi rufen sollte. Ein sehr sympathischer und lockerer Mensch - von mir aus darf er gerne noch weiter in der „Provinz“ bleiben!

Iris: Mein Highlight des Abends war der „Flowchor“: Ein musikalischer Gänsehautmoment!

Friedrich: Stark fand ich den europäisch geprägten Auftritt von Generalmusikdirektor Christopher Ward. Der sympathische Plausch mit ihm nach der Gala war ein Highlight einer sehr gut moderierten Veranstaltung.

Hannah: Ich fand die verschämte Reaktion von Chefredakteur und Moderator Thomas Thelen witzig, als Claudia Neumann trocken feststellte, dass er eine sehr simple Frage von der Moderationskarte ablesen musste. Er hat aber wirklich einen tollen Job gemacht!

---

Die Gala "Menschen 2018" wurde unterstützt von:

---

Fotos: ©Andreas Steindl //  www.fotograf-aachen.de