Na!? Wer?
Menschen
Arbeitet in ihrem Traumberuf als Sekretärin (bei der Generali Deutschland Informatik Service GmbH): Julia Frambach, Initiatorin des sozialen Netzwerks "Aachen macht satt". (Foto: Bernd Born)
NA!? WER? 27/01/2014

E-Mail an ...: "Sattmacherin" Julia Frambach hofft auf die Ausbreitung ihres Netzwerk-Gedankens.

von Bernd Born

Mit "E-Mail an ..." wendet sich NA!? an Menschen aus der Region Aachen, Düren und Heinsberg - von allseits bekannten Persönlichkeiten aus sämtlichen Bereichen der Gesellschaft bis hin zu net(t)en Mitmenschen, die sonst eher nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen, um sie mal von einer ganz anderen Seite vorzustellen.

Kaum war die E-Mail draußen, kam sie auch schon wieder retour: Julia Frambach antwortete auf die 22 NA!?-Fragen spontan und ohne große Umschweife. Die Initiatorin von "Aachen macht satt" (Porträt auf NA!?, Homepage), die erst vor Wochenfrist eine aus dem Verkauf der NetAachen-Printe resultierende Spende von Nobis und NetAachen in Empfang nehmen bzw. an die Schulleiterin der Städtischen Katholischen Grundschule Passstraße weiterreichen durfte, lebt den Netzwerk-Gedanken und hofft, dass sich dieser eines Tages auch über die Aachener Stadtgrenzen hinaus verselbstständigen möge. Die alleinerziehende Mutter - Sohn Henry (11) ist ihr ganzer Stolz - legt ein beeindruckendes Engagement an den Tag, um dafür Sorge zu tragen, dass Kindergartenkinder und Schüler genügend und vor allem gesundes Essen erhalten. Als ehemalige Schulpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion der Stadt Aachen hält Julia Frambach nach wie vor engen Kontakt zur "Basis" (u.a. beim Polit-Talk Schule) - und das alles neben ihrem Fulltime-Job als Sekretärin bei der Generali Deutschland Informatik Service GmbH in der Anton-Kurz-Allee. Und sollte sie wirklich mal an sich selbst denken, stehen Meditation und neuerdings auch Percussion-Übungsstunden ganz hoch im Kurs.

Worüber können Sie lachen?
über kleine Missgeschicke, meine eigene Dummheit und Kaya Yanar

Was bedeutet Ihnen Erfolg?
Zeit und Mittel zur Verfügung zu haben, um Dinge tun zu können, die mir am Herzen liegen

Welche historische Persönlichkeit bewundern Sie?
keine - meine Bewunderung gilt der einzigartigen Persönlichkeit, die in jedem Menschen steckt

Wovor haben Sie Angst?
davor, dass meinem Sohn etwas passiert und ich es nicht verhindern kann

In wessen Haut würden Sie gerne mal für 24 Stunden schlüpfen?
in die eines Kindes, um mit Unvoreingenommenheit denken, lachen, spielen und noch einmal dieses Urvertrauen spüren zu können

Was gibt es bei Ihnen zum Frühstück?
Brötchen, Ei, Wurst mit Saft und Kaffee

Was ist Ihnen peinlich?
wenn jemand etwas sagt und man auf Anhieb weiß, dass es nicht aus dem Herzen kommt bzw. nicht ehrlich gemeint ist - Fremdschämen halt ...

... und dass mein Kopf manchmal so schnell denkt, dass ich mit dem Sprechen nicht mehr hinterherkomme - mein Gegenüber weiß dann oftmals nicht mehr, wo wir gerade dran waren

Welcher ist Ihr Lieblingsfilm?
Herr der Ringe

Welches Buch liegt zur Zeit auf Ihrem Nachttisch?
Daniel Glattauer: Alle sieben Wellen

Was bedeutet Schönheit für Sie?
Ausstrahlung, Freude, Leidenschaft

Worauf sind Sie stolz?
auf meinen Sohn und auf einige Eigenschaften von mir

Was ist Ihr Lieblingsessen?
Sauerbraten mit Printen, Rosinen und Klößen

Was können Sie nicht mehr hören?
"Lass das mal andere machen" und "Das geht mich nichts an"

Was verschieben Sie am liebsten auf den nächsten Tag?
wenn ich ausreichend Zeit habe: nichts, denn ich lebe nur dieses eine Mal

Was bringt Sie in Rage?
Bürokratie, Unmenschlichkeit und Ignoranz

In welchem Land könnten Sie sich vorstellen zu leben und warum?
in Deutschland, weil ich hier zu Hause bin :-)

Welches Sprichwort hat für Sie eine Bedeutung?
Irgendwann kommt der Zeitpunkt in deinem Leben, an dem du realisierst, wer dir wirklich wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. Also mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund, weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.

Wie könnte der Titel Ihrer eigenen Biographie heißen?
Warum sollte ich mir zu diesem Zeitpunkt Gedanken darüber machen? Es gibt Wichtigeres in Aachen und im Leben, als seine Zeit mit Worten zu verschwenden, die nicht annähernd das ausdrücken können, was ich er- und gelebt habe - geschweige denn, was ich dabei gefühlt habe.

Welchen Beruf wollten Sie als Kind ergreifen?
Sekretärin

Haben Sie einen Lebenstraum?
Ich würde gerne aus "Aachen macht satt" eine gemeinnützige GmbH oder Ähnliches schaffen, die allen gehört und demnach auch allen nützt (Unternehmer, Privatleute etc.). Ein Traum ist, dass sich der Netzwerk-Gedanke über die Grenzen von Aachen hinaus verbreitet.

Und dann würde ich noch gerne die Liebe fürs Leben finden und wieder eine Familie haben.

Was war Ihr letzter Online-Kauf?
Shoes by Zalando - yeah!

Was würden Sie niemals in einem Social Network posten?
Vieles ;-)