Na!? Wer?
Menschen
Wer kennt ihn nicht, den Mann mit dem zweckentfremdeten Laufschuh als Sammelbüchse? Peter Borsdorff aus Düren, Initiator und unermüdlicher Motor der regionalen Aktion "Running for Kids - Leichtathleten helfen Kindern mit Beeinträchtigungen", hat bereits 845.380,38 Euro (!!!) für sein Herzensanliegen gesammelt. (Foto: Bernd Born)
NA!? WER? 13/02/2014

E-Mail an ...: Peter Borsdorff ist der lebende und laufende Beweis dafür, dass nicht alle Engel Flügel haben.

von Bernd Born

Mit "E-Mail an ..." wendet sich NA!? an Menschen aus der Region Aachen, Düren und Heinsberg - von allseits bekannten Persönlichkeiten aus sämtlichen Bereichen der Gesellschaft bis hin zu net(t)en Mitmenschen, die sonst eher nicht im Fokus der Öffentlichkeit stehen, um sie mal von einer ganz anderen Seite vorzustellen.

Er ist der lebende Beweis dafür, dass nicht alle Engel Flügel haben! Wieviel Kilometer der Dürener Peter Borsdorff in seinem Leben schon gerannt ist, hat er längst vergessen. Warum er läuft, vergisst er nie: Er möchte Kindern mit Behinderungen und Beeinträchtigungen helfen! "Früher war ich der Marathon-Mann, dem es nur um die gute Zeit ging!" Bis zu 50 Wettkämpfe hatte der in Bad Warmbrunn in Schlesien geborene Borsdorff pro Jahr. An einem Tag im Januar 1995 kam die "Bekehrung": Ein Zeitungsbericht über die Arbeit eines Behinderten-Kindergartens sollte ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Bei nasskaltem Wetter lief "d'r Pitter" 35 Kilometer durch die Eifel - allein, Zeit zum Nachdenken. Mit jedem Schritt wurde der Gedanke klarer: Seither engagiert er sich!

Die Geburtsstunde des "Läufers mit der Sammelbüchse", wie er in der Region genannt wird - und der Beginn seiner Aktion "Running for Kids - Leichtathleten helfen behinderten Kindern". Was zunächst als Spendenaktion für zwei große Veranstaltungen seines Vereins geplant war, dauert nun schon 19 Jahre. Sympathieträger Borsdorff läuft nicht mehr um gute Zeiten, er läuft, um Spenden zu sammeln. Exakt 845.380,38 Euro haben ihm Läufer und Zuschauer bei Volksläufen in sein Markenzeichen, eine zur Sammelbüchse umfunktionierte Keksdose mit Geldschlitz in einem aufmontierten Laufschuh, gesteckt. So konnte der 70-Jährige 1566 Mal an 90 Orten und 336 Einrichtungen (oder bei Einzelfällen) helfen.

Es gibt keinen Verein, keine Helfer, nur Borsdorff, seine Büchsen und seine akribisch handgeschriebene Buchführung. Die Aktion lebt von dem Dauerläufer im Dienst der guten Sache und dem Vertrauen, dass jeder Cent genau dort ankommt, wo er dringendst benötigt wird.

Die komplette, lesenswerte Geschichte von Peter Bordsdorff gibt's unter dem Menüpunkt "Hintergrund" auf der Running-for-Kids-Homepage (www.runningforkids.de.vu) - hier zunächst aber unsere 22 Fragen ...

Er läuft und läuft und läuft ... - für den möglichen Titel seiner eigenen Biographie (siehe Fragebogen) braucht er nicht lange zu überlegen: "Sich einsetzen macht Spaß!"
Das Logo zur Aktion: "Running for Kids" wurde vor nunmehr 19 Jahren von Peter Borsdorff als private, ehrenamtliche Initiative ins Leben gerufen. Seine unbändige Motivation: "Die Kinder, für die ich laufe, verdienen unsere besondere Beachtung. Direkt 'nebenan' ist unsere Hilfe gefragt!"

Worüber können Sie lachen?
über hintergründigen Humor

Was bedeutet Ihnen Erfolg?
sehr viel, wenn man dafür gearbeitet hat

Welche historische Persönlichkeit bewundern Sie?
Leonardo da Vinci

Wovor haben Sie Angst?
vor Dingen, die man nicht beeinflussen kann - vor schweren Krankheiten zum Beispiel

In wessen Haut würden Sie gerne mal für 24 Stunden schlüpfen?
 -

Was gibt es bei Ihnen zum Frühstück?
Brot oder Brötchen mit Käse und Wurst

Was ist Ihnen peinlich?
dabei zu stehen, wenn sich andere Menschen daneben benehmen

Welcher ist Ihr Lieblingsfilm?
Ich bin kein Filmegucker.

Welches Buch liegt zur Zeit auf Ihrem Nachttisch?
John Dickie: Omertà - Die ganze Geschichte der Mafia

Was bedeutet Schönheit für Sie?
Schönheit ist nicht alles, gleichwohl mag ich Schönes.

Worauf sind Sie stolz?
vor nunmehr 19 Jahren "Running for Kids" ins Leben gerufen zu haben

Was ist Ihr Lieblingsessen?
selbstgemachte Kartoffelklöße mit Schweinebraten und Schmorböhnchen

Was können Sie nicht mehr hören?
-

Was verschieben Sie am liebsten auf den nächsten Tag?
nichts, nach Möglichkeit regele ich die Dinge noch am selben Tag

Was bringt Sie in Rage?
Politiker, die ihre Nase in jede Kamera halten und selbst nichts Vernünftiges auf die Beine stellen

In welchem Land könnten Sie sich vorstellen zu leben und warum?
Ich lebe gerne in Deutschland!

Welches Sprichwort hat für Sie eine Bedeutung?
Nicht rumreden, sondern machen!

Wie könnte der Titel Ihrer eigenen Biographie heißen?
Sich einsetzen macht Spaß!

Welchen Beruf wollten Sie als Kind ergreifen?
Dekorateur

Haben Sie einen Lebenstraum?
weiterhin und möglichst lange für Kinder laufen zu können

Was war Ihr letzter Online-Kauf?
ein Teppich

Was würden Sie niemals in einem Social Network posten?
blöde Sprüche