Na!? Was?
Tipps, Trends, Events
Tickets für die Heimspiele der Ladies in Black sind jetzt auch online über den APAG-Ticketshop zu beziehen (v.l.n.r.): Frauke Neuhaus, Thomas Freynhagen (APAG-Ticketing), Bastian Heckert (Geschäftsführer der ladies in Black Spielbetriebs GmbH), Herbert Sliwinski (Technischer Geschäftsführer der Aachener Parkhaus GmbH) und Tessa Polder.
NA!? WAS? 23/11/2016

Online-Ticketshop: Ausgeklügeltes APAG-System steht jetzt auch den Ladies in Black zur Verfügung.

Die APAG ist nicht nur Spezialist für Parkhäuser und Parkmanagement. Die Aachener Parkhaus GmbH betreibt auch einen Online-Ticketshop, den sie jetzt im Rahmen ihres Sponsorings den Ladies in Black zur Verfügung stellt.

Ab sofort sind Tickets für Heimspiele der Volleyball-Bundesligamannschaft des PTSV Aachen unter www.apag.de/shop/ladies-in-black auch online zu kaufen. "Das ist ein toller Service für unsere Fans. Ich freue mich sehr, dass die APAG die Ladies mit dem neuen Ticketshop unterstützt", so Bastian Heckert, Geschäftsführer der Ladies in Black Spielbetriebs GmbH. Ursprünglich hat die APAG den Online-Ticketshop für ihre Dienstleistungen im Bereich Eventparken entwickelt. Das System kommt beispielsweise seit vielen Jahren beim CHIO, dem Weltfest des Pferdesports, zum Einsatz. Herbert Sliwinski, Technischer Geschäftsführer der Aachener Parkhaus GmbH: "In unserem Online-Ticketshop stecken zehn Jahre Erfahrung. Etwas Vergleichbares findet man zurzeit nicht auf dem deutschen Markt und wir verzeichnen riesengroßes Interesse an unserer Lösung."

Das System der APAG ist für den mobilen Einsatz optimiert, so dass auch temporäre Parkflächen im Rahmen von Veranstaltungen flexibel und serviceorientiert bewirtschaftet werden können. Die online erworbenen Tickets werden beim Parken von den Kunden in Form eines Papierausdrucks oder auf dem Handy vorgelegt. Sie enthalten einen Barcode, so dass die Gültigkeit über die Smartphones des Servicepersonals überprüft werden kann. Das System verhindert, dass ein Ticket missbräuchlich von mehreren Kunden genutzt wird. Kurzfristige Änderungen im Bereich der Parkflächen sind ebenfalls kein Problem, da die der Software zugrunde liegenden Daten vom Einsatzleiter vor Ort aktualisiert werden können.

Wie der neue Online-Shop für die Ladies in Black zeigt, eignet sich das System der APAG nicht nur, um Parktickets zu verkaufen, sondern auch für den Vertrieb und die Kontrolle von Eintrittskarten zu Veranstaltungen aller Art. Nächste Gelegenheit zum Ausprobieren besteht bei den beiden kommenden Heimspielen der Ladies am 3./10. Dezember (USC Münster/ SC Potsdam - jeweils 19 Uhr) in der Sporthalle Neuköllner Straße. (red/bb)

NA!? WER?: Herbert Sliwinski, APAG-Chef und Wahl-Eifeler mit Öcher "Mullefluppet-Siegel"