Na!? Was?
Tipps, Trends, Events
Spitzensport und Emotionen, Treffpunkt für Aachen und die Welt - es bleibt die Vorfreude auf den CHIO 2018 vom 13. bis 22. Juli.
NA!? WAS? 23/07/2017

CHIO naheliegend: Eine Woche der gemeisterten Herausforderungen - und eine bleibender Begegnungen.

Auf der Tafel neben dem Einritt ins Soerser Hauptstadion verewigt werden - für den belgischen Springreiter Gregory "Greg" Wathelet (36) wurde dieser Traum heute Wirklichkeit als er mit dem Sieg im "Rolex Grand Prix, Großer Preis von Aachen" zugleich auch ein neues Kapitel in der Geschichte des Rolex Grand Slam aufschlägt.

Mit der Handykamera "eingefangen" - der Siegessprung beim "Rolex Grand Prix, Großer Preis von Aachen 2017": Der Belgier Gregory Wathelet auf Coree.

Finale beim CHIO 2017, Tag der großen Preise von Aachen. Noch einmal und final war das Turniergelände bis auf den allerletzten (Steh-)Platz gefüllt, noch einmal zeigten Reiterinnen und Reiter die ganze Bandbreite ihres Könnens in prestigeträchtigen Prüfungen. Jetzt ist das Weltfest des Pferdesports auch für dieses Jahr Geschichte.

Ich erinnere mich gerne an tollen Sport bei feinstem Sommerwetter in der Soers. Für die Techniker der NetAachen endet eine Woche der gemeisterten Herausforderungen, aber auch eine Woche der Begegnungen mit den Menschen, die das CHIO zu dem machen, was es ist: Ein Fest für Pferde und Menschen, Spitzensport und Emotionen, Treffpunkt für Aachen und die Welt.

Vorfreude ist und bleibt die schönste Freude: CHIO Aachen 2018 -
wir sehen uns, Ihr Andreas Schneider


"Hier in Aachen reicht es nicht, 100 Prozent zu geben, hier müssen es 500 Prozent sein!"

Gregory "Greg" Wathelet, Sieger beim "Rolex Grand Prix, Großer Preis von Aachen 2017"