NA!? LOS!
Sport
Taylor Agost und Nicole Oude Luttikhuis präsentieren uns den Inhalt ihrer Trainingstaschen!
NA!? LOS! 28/02/2019

Von Glücksbringern, Haarbürsten und überreifem Obst: Das haben die Ladies in Black immer dabei!

Der Straßenkarneval tobt sich närrisch durch Innenstadt, Konfetti wirbelt durch die Hemisphäre, in ganz Aachen herrscht Ausnahmezustand. In ganz Aachen? Keineswegs! Wir fahren in die Neuköllner Straße, wo die Ladies in Black heute zu ihrer nächsten Trainingseinheit zusammenkommen.

Die findet auch an Weiberfastnacht ganz regulär statt, schließlich ticken die Uhren in der Welt des Profisportes nicht immer im Takt mit Brauchtums-, Ferien- oder Geburtstagskalendern. Die Liga gibt den Rhythmus vor und der verlangt aktuell volle Konzentration auf das Auswärtsspiel am Samstag gegen die Allianz MTV Stuttgart. Die stehen mit eindeutigen 51 zu 6 Sätzen an der obersten Tabellenspitze. Kein Grund für die Ladies, die aktuell auf Platz 5 rangieren, sich einschüchtern zu lassen. Wir treffen ein hochmotiviertes und gut gelauntes Team im Hexenkessel - und dürfen bei der Gelegenheit einmal in die Trainingstaschen von Taylor Agost und Nicole Oude Luttikhuis schauen

 

Eine Katze und ein Pferd baumeln an Taylors Tasche - das sind ihre Lieblingstiere.
Noch ist Zeit für einen kurzen Blick auf´s Handy. Saskia van Hintum bereitet im Hintergrund schon das Training vor.

Die 23-jährige Taylor präsentiert uns an erster Stelle eine eindrucksvolle Sammlung an Sport-Tapes für die unterschiedlichsten Zwecke. Manche verarzten die durch viele Ballannahmen in Mitleidenschaft gezogenen Finger, andere helfen beim Aufwärmen einzelner Muskelgruppen und wieder andere halten in Notfällen die Haare aus dem Gesicht. Außerdem wichtig: Taylors Kontaktlinsen, denn die aus Oregon stammende Amerikanerin ist kurzsichtig und verrät uns, dass sie ohne Sehhilfe ihre Mitspielerinnen und Gegnerinnen nur noch durch geographische Verortung des Volleyballnetzes unterscheiden kann. Den kleinen Hunger zwischendurch stillt sie am liebsten mit einem klassischen Sportler-Snack: Bananen. Bei unserem Besuch angelt sie dann auch gleich ein längst vergessenes Exemplar aus den Untiefen ihrer Tasche. „Gut, dass wir heute gezwungen sind, einmal aufzuräumen!“, lacht sie.

Uns fällt außerdem auf, dass alle Taschen mit kleinen Schlüsselanhängern versehen sind. „Das ist tatsächlich notwendig, denn sonst besteht akute Verwechslungsgefahr“, erklärt Nicole Oudes. Ihr Tascheninhalt sticht vor allem durch eines hervor: Buntheit. Neben Schnürsenkeln in allen möglichen Farben, hellgelben Tapes und einer rosa Haarbürste befinden sich auch gepunktete Faszienkugeln in ihrem Gepäck. Natürlich haben wir die 22-jährige prompt nach ihrer persönlichen Einstellung zur buntesten, nämlich der fünften Jahreszeit im Rheinland gefragt und stellen fest: Die Niederländerin ist ein echter Karnevals-Fan. Ob es schwierig ist, in diesen Tagen zu trainieren anstatt mit Freunden zu feiern?

„Als Profisportlerinnen verpassen wir immer wieder mal öffentliche Feiertage. Auch bei Familienfeiern oder Geburtstagen von Freunden können wir oft nicht da sein“, erzählt Nicole. „Das sind natürlich kleine Opfer, die wir aber gerne bringen. Später zahlt sich das dann aus.“ „Und wir kriegen auch jetzt schon unendlich viel dafür zurück!“, fügt Taylor hinzu.

Und dann geht das Training auch schon los. Heute steht die Video-Analyse der Stuttgarterinnen auf dem Plan. Wir verabschieden uns von Taylor und Nicole - und bringen auf dem Weg aus der Sporthalle nach draußen gerne Taylors mehr als dunkelbraune Banane zum Mülleimer. Denn als Sponsor unterstützen wir die Ladies gerne, wo wir können. ;-)

Für das kleine Quäntchen Glück beim Spiel am Samstag ist übrigens Taylors ganz persönlicher Glücksbringer zuständig: Ein Haargummi in der giftgrünen Farbe des PTSV-Logos. Auch NetAachen drückt die Daumen! Auf geht´s, Ladies!