NA!? LOS!
Sport
Hat sich frühzeitig für einen Verbleib beim aktuellen der Tabellen-Vierten der Volleyball-Bundesliga ausgesprochen: powervolleys-Coach Tommi Tiilikainen.
NA!? LOS! 26/01/2017

SWD powervolleys Düren: Gute Nachrichten aus der Rurmetropole reißen nicht ab - Tiilikainen bleibt!

Volleyball-Bundesligist SWD powervolleys Düren und Trainer Tommi Tiilikainen (29, Finnland) arbeiten wenigstens bis 2019 zusammen. Verein und Trainer haben den im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

"Wir sind froh, dass wir diese wichtige Entscheidung so früh in unserem Sinne fällen konnten", sagten Geschäftsführer Rüdiger Hein, der sportliche Leiter Goswin Caro und Gesellschafter Erich Peterhoff unisono. "Tommi hat uns mit seiner Arbeit vollkommen überzeugt. Dass er uns jetzt frühzeitig seine Zusage gegeben hat, ist von großer Bedeutung für unsere weiteren Planungen." Denn Tiilikainen soll, so der Wunsch der Verantwortlichen, erneut großen Einfluss auf das Zusammenstellen des künftigen Teams nehmen. Das hat er bereits im vergangenen Frühjahr und Sommer getan.

"Ich möchte weiter an dem bauen, was wir hier angefangen haben", so Tiilikainen über seine Gründe für die vorzeitige Verlängerung des Vertrags, den beide Seite zunächst für eine Saison abgeschlossen hatten: "Ich habe versucht, dem Team meine Volleyball-Kultur zu vermitteln. Es ist etwas gewachsen, dass in Zukunft noch größer werden kann." Düren biete ein gutes Umfeld, das professionelles Arbeiten möglich mache. Auch privat, so betonte der Finne, fühlen sich seine Frau und er in der Rurmetropole wohl: "Wenn das nicht der Fall wäre, dann hätten wir wohl kaum entschieden, bleiben zu wollen. Ich kann hier das machen, was ich liebe: Volleyball arbeiten!" (red/bb)