NA!? LOS!
Sport
Gemeinsames Saisonabschlusstraining in der Sporthalle "Sandkaulstraße": Die Ladies in Black mit den Bezirksliga-Volleyballerinnen der SG Aachen/Aachener Engel e.V. IV um Trainer Daniel Weissert (links) und Engel-Initiator Martin Lücker. (Fotos: Ulli Mühlhoff)
NA!? LOS! 26/04/2017

Saisonabschlusstraining: Ladies in Black beflügeln Volleyballteam der SG Aachen/Aachener Engel IV e.V.

von Bernd Born

"Vielen Dank Ladies in Black, vielen Dank NetAachen für diese einmalige Erfahrung! Eine spaßige, vor allem aber lehrreiche Trainingseinheit, die uns viel Motivation und noch mehr Ehrgeiz verleiht!" Wir müssen ein klein wenig ausholen, um diesen facebook-Post des Damen-Volleyballteams der SG Aachen/Aachener Engel e.V. IV in einen allgemeinverständlichen Zusammenhang zu bringen.

Wenn die (Profi-)Trainerin Tipps gibt, hört man zu: Saskai van Hintum war die ungeteilte Aufmerksamkeit des Engel-Teams sicher.
Angriff und Abwehr - auch Kirsten Knip, Nika Daalderop, Anna Kalinovskaya ließen sich als Co-Trainerinnnen einspannen.
Aus voller Überzeugung und Anerkennung für die Aachener-Engel-Idee von Martin Lücker - im wahren Leben und auf sportlichem Terrain: Die NetAachen als Trikotsponsor des Bezirksliga-Volleyballteams.

Die nicht alltägliche Übungsstunde mit dem Trainerteam Saskia van Hintum und Erik Reitsma sowie den Profi-Spielerinnen um Femke Stoltenborg, Kirsten Knip, Lindsay Dowd, Anna Kalinovskaya, Nika Daalderop oder Frauke Neuhaus war den "Engeln am Netz" als Anerkennung von Ladies-Co-Sponsor NetAachen zugedacht worden - in Anlehnung an die ursprüngliche Spiel-deines-Lebens-Idee mit den Kreisliga-Volleyballerinnen aus Monschau (2013), der Hobbygruppe aus Herzogenrath (2014) und dem (Spieltags-)Helferteam VOLLEY Aachen (2015).

Vor allem NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider war es ein echtes Bedürfnis, diesmal den jungen, die Engel-Idee von Martin Lücker vorlebenden Sportlerinnen mal kräftig Danke zu sagen: "Da kam uns der im Rahmen unseres Sponsorings zustehende 'Termin' mit den Ladies in Black wie gerufen - wir sind sehr froh, dass wir mit allen Beteiligten recht spontan und unkompliziert eine Art Saisonabschlusstraining auf die Beine stellen konnten."

Neue Trainingsformen gepaart mit reichlich Tipps - in der wirklich schönen Sporthalle in der Sandkaulstraße (hatten wir so gar nicht erwartet) entwickelte sich ein sehr abwechslungsreiches Aufeinandertreffen der Marke "Bezirks- meets Bundesliga". Das abschließende Erinnerungsfoto und der persönliche Austausch untereinander wussten den extrem hohen Spaßfaktor zusätzlich zu unterstreichen. "Eine tolle Sache für die Mädels", so Engel-Initiator Martin Lücker, der vom "Sport-statt-Gewalt"-Banner bis zum die Aktion begleitenden facebook-Livevideo wieder an alles gedacht hatte: "Ladies-Trainerin Saskia van Hintum hat sich sogar für mein spezifisches Box-/Cross-Training für Volleyballerinnen interessiert. Vielleicht können wir ja noch die ein oder andere gemeinsame Trainingseinheit dranhängen."

Derweil sind bei der NetAachen, auch in der Gewissheit das Sponsoring-Engagement bei den Ladies um ein weiteres Jahr verlängert zu haben, die Planungen für weitere (Überraschungs-)Aktionen angelaufen. "Im Austausch mit den Ladies-Verantwortlichen um Bastian Heckert und Dieter Ostlender wird uns schon etwas Gutes einfallen", so Andreas Schneider abschließend. Hört sich so an, als gebe es da schon Ideen der konkreteren Art.

NA!? WER?: Martin Lücker/Aachener Engel e.V.


"Die Aachener Engel leisten auf vielen Ebenen Wertvolles zur gesellschaftlichen Integration problembehafteter junger Menschen. Gerade eine Teamsportart wie Volleyball mit ständig wechselnden Erfolgserlebnissen und Enttäuschungen dient als nützlicher Leitfaden für einen respektvollen Umgang miteinander. Sportlicher Erfolg hat aber nicht zuletzt auch eine wichtige Vorbildfunktion, die unter anderem durch die Teilnahme des Aachener-Engel-Volleyballteams am offiziellen Verbandspielbetrieb mit Leben erfüllt wird. Was konnte da näher liegen, als diesen jungen Frauen zu danken, indem sie wiederum ihren Vorbildern von den Ladies in Black mal ganz nahe kommen konnten. Weil uns viel verbindet!"
Andreas Schneider, Geschäftsführer der NetAachen
GmbH


"Vor drei Jahren haben wir uns mit der SG VfV Aachen Vaalserquartier zusammengeschlossen, um mit einem eigenen Volleyballteam an den Start gehen zu können: Die Geburtsstunde der 'Engel am Netz' (Aachener Engel e.V., Anm.d.Red.), die mit diesem Namenszusatz als Damen IV der SG Aachen gemeldet sind. Seither repräsentieren die Mädels nicht nur unsere gute Sache, sie sammeln fleißig Spenden bei den Spielen und bringen zudem auch noch hervorragende Leistungen auf dem Feld. Unter der Leitung von Trainer Daniel Weissert konnten zwei Aufstiege in Folge realisiert werden; nach der jüngsten Bezirksliga-Saison steht für die Aufsteigerinnen ein hervorragender 3. Platz zu Buche. Schon in der kommenden Spielzeit, so hat es sich das Team vorgenommen, möchte man noch ambitionierter an das Tor zur Landesliga klopfen. Durch die Kooperation wird den Spielerinnen ein breites Angebot an ergänzendem Training geboten. So wird die Ausdauer durch unsere Laufgruppe gefördert; Kraft, Koordination und Schnelligkeit lassen sich in einem speziell zugeschnittenen Box-/Cross-Training verbessern. Trotz der klaren Orientierung stehen der Spaß und das soziale Miteinander im Team-Fokus. Die Offenheit gegenüber immigrierten Spielerinnen ist bemerkenswert und steht somit sinnbildlich für die Ausrichtung unseres Vereins.
"
Martin Lücker, Initiator und 1. Vorsitzender der Aachener Engel e.V.