NA!? LOS!
Sport
22 Kinder der Leichtathletik-Abteilung des TSV Alemannia Aachen freuten sich über das exklusive Training mit dem deutschen Rekordhalter Björn Otto, welches einmal mehr von NetAachen-Geschäftsführer Andreas Schneider ermöglicht werden konnte. (Fotos: Bernd Born)
NA!? LOS! 29/08/2014

NetAachen-Domspringen: Mit Björn macht das Training richtig Spaß - Hendrik Gruber gewinnt "Quali".

von Bernd Born

Ein kräftiger (!!!) Händedruck, ein kurzes "Hallo, wie geht's?" und schon kann's losgehen: Björn Otto, lässig in Jeans und T-Shirt gekleidet, ist da, um dem Leichtathletik-Nachwuchs des TSV Alemannia Aachen die pure Lust auf seine Disziplin zu vermitteln. Vorab noch ein, zwei schnelle Interviews - alles gar kein Problem für den 36-jährigen Modellathleten, dessen lockeres Auftreten - gepaart mit einem breiten Grinsen - längst zu seinem Markenzeichen geworden ist.

Björn Otto nahm sich ausgiebig Zeit, um jeden Kind die nötige Hilfestellung zukommen zu lassen. Die richtige Grifftechnik will gekonnt sein.
Gefragter Interviewpartner im Vorfeld des NetAachen-Jubiläumsspringens: Björn Otto im Gespräch mit den AZ/AN-Kollegen Lukas Weinberger und Tobias Königs (Kamera).
Mögen und schätzen sich: Björn Otto und Andreas Schneider.
Der Männer-Qualifikationswettkampf fand bei besten äußeren Bedingungen statt. Waldstadion-Romantik pur!

Einen sympathischeren Werbebotschafter für den Stabhochsprung kann man sich nicht wünschen - erst recht nicht in Aachen, wo sich der gebürtige Frechener spätestens seit dem 5. September 2012 unsterblich gemacht hat. Sein Satz über 6,01 Meter wird seitdem als deutscher Freiluft-Rekord geführt - wer NetAachen-Domspringen sagt, muss auch Björn Otto sagen (und umgekehrt). Auch am Mittwoch wird der Abo-Sieger auf "seinem" Katschhof sein. Diesmal allerdings nur als Zuschauer sowie hier und da sicherlich auch als Tippgeber und Co-Kommentator. Ein Achillessehnenriss hat ihm für den Start in seinem "Wohnzimmer" einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht.

Das von der NetAachen als ideale Einstimmung zum Jubiläumsspringen initiierte Kindertraining im altehrwürdigen Waldstadion, dort wo die Leichtathleten der Kaiserstadt zu Hause sind, nutzte Otto, um die von Beginn an begeisterten Kids ("Björn, dein Training macht richtig Spaß!") in die Geheimnisse einer technisch höchst anspruchsvollen Sportart einzuweihen. "Es erfordert etwas Überwindung und Mut, um mit dem Stabhochsprung anzufangen. Aber wenn sich erste Erfolge einstellen, ist es eine wunderbare Disziplin", so der Olympiasieger von 2012: "Genau das möchte ich den Kindern vermitteln und ihnen gleichzeitig von meinen sportlichen Erfahrungen erzählen. Vielleicht sehen wir schon bald eines von ihnen auf dem Katschhof wieder. Ich kann es allen nur wünschen, denn die Momente, die ich beim NetAachen-Domspringen erleben durfte, waren einzigartig intensiv."

Worte, die Andreas Schneider sehr gefallen haben dürften. "Der Name Björn Otto steht stellvertretend für das NetAachen-Domspringen. Nicht nur, weil er das Meeting gleich vier Mal für sich entscheiden konnte, sondern vor allem, weil er ein großes Vorbild für den gesamten Stabhochsprung-Nachwuchs ist", so der Geschäftsführer von Namensgeber und Hauptsponsor NetAachen: "Er symbolisiert Fair Play und Unermüdlichkeit; die Kinder können sehr viel von ihm lernen. Besonders freuen wir uns darüber, dass erneut so viele Kinder aus dem Aachener Umkreis gekommen sind, denn als lokalem Unternehmen liegt uns die Region natürlich besonders am Herzen. Wenn wir es schaffen, mit unserem Engagement den sportlichen Nachwuchs zu fördern und Interesse für den Sport zu wecken, ist eines unserer Anliegen schon erfüllt."

Im Anschluss an das Kindertraining fand bei besten Bedingungen ein Männer-Qualifikationswettkampf statt. Sieger des Ausscheidungsspringens wurde mit übersprungenen 5,35 Meter Hendrik Gruber (TSV Bayer 04 Leverkusen), der somit am 3. September beim "einzigartig intensiven" NetAachen-Domspringen mit von der Partie sein wird.

NA!? LOS!: Das Teilnehmerfeld für das 10. NetAachen-Domspringen


Und hier noch ein das Kindertraining und die "Quali" begleitendes Filmchen, beginnend mit "Radio zum Gucken" - 100'5-Reporterin Judith Forst im Gespräch mit Björn Otto ...