Na!? Klar!
Kommunikationstechnik
NA!? KLAR! 15/02/2019

Bereit für den „Kengerzoch“: Wir erhalten einen exklusiven Blick auf die diesjährigen Festwagen!

 

 

 

 

 

 

 

Die fünfte Jahreszeit steht kurz vor ihrem Höhepunkt. Das letzte Wochenende vor Weiberfastnacht, Rosenmontag & Co. bietet uns noch einmal die Chance zum Durchatmen – und für allerletzte Vorbereitungen auf den „Öcher Fastelovvend“. Anlass genug, uns einmal in der Wagenbauhalle des Ausschusses Aachener Karnevals umzuschauen und nach dem Rechten zu sehen. Ist der Fuhrpark bereit für den Rosenmontagszug durch die Aachener Innenstadt? Was sind die diesjährigen Highlights unter den Festwagen? Ist auch sicher genügend Wurfmaterial vorrätig?

Ein Blick hinter die Kulissen

Für die Ausrichtung des „Kengerzochs“ am Tulpensonntag spendete NetAachen erneut eine größere Summe an den FestAusschuss Aachener Karneval (AAK) und den angegliederten Arbeitsausschuss Aachener Kinderkarnevals (AKiKa).

Thomas Sieberichs, Hallenmeister und seines Zeichens ehemaliger Karnevalsprinz in der Session 2013 und Frank Prömpeler, Präsident des Ausschusses Aachener Karneval und ebenfalls Karnevalsprinz von 2008, öffneten uns ganz exklusiv die heiligen Tore, hinter denen sich insgesamt 90 Fest-, Punk- und Gesellschaftswagen von 56 Aachener Karnevalsvereinen befinden, darunter auch der Pfauenthron seiner Tollität Prinz Karneval von Aachen. Monatelang wurden sie in liebevoller Handarbeit gebaut, restauriert und für ihren großen Auftritt hergerichtet. Bei einem Rundgang erläuterte uns Frank Prömpeler die Bedeutung der einzelnen Wagen und erzählte von den Ideen und Geschichten, die dahinter stecken.

Andreas Schneider, Geschäftsführer von NetAachen und echter Karnevalsjeck, ging bei der Gelegenheit schon einmal mit den Festwagen auf Tuchfühlung und stellte fest: „Tulpensonntag und Rosenmontag können kommen! Jetzt brauchen wir nur noch ausreichend Sonnenschein, aber den garantieren uns ja momentan alle Wetterprognosen.“

Regionales Engagement

Mit dem Ausschuss Aachener Karneval e.V. und dem Ausschuss Aachener Kinderkarneval unterstützt die NetAachen die zwei Dachverbände der Karnevalsvereine vor Ort. Der „Kengerzoch“ am Tulpensonntag für die Aachenerinnen und Aachener fester Bestandteil der traditionellen Feiertage und hat in seiner Größenordnung Alleinstellungsmerkmal. Wir leisten gerne unseren Beitrag, damit der Kinderzug auch weiterhin kostenfrei für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bleibt. Die finanzielle Unterstützung des Kinderzugs ist eine Herzensangelegenheit und erfolgt ohne werbewirksame Gegenleistung.

Exponate aus 160 Jahren AKV-Geschichte

Übrigens: Eine spannende Ausstellung zum 160-jährigen Geburtstag des Aachener Karnevalsvereins können Sie noch bis zum Veilchendienstag im Untergeschoss des Aachener Aquis Plaza sehen. Gezeigt werden neben Original-Kostümen auch interessante Facts zur Geschichte des AKV und ein Bild des Schneekunstprojekts „ProJECKt 160“ mit dem Künstler Martin Stockberg. Das Highlight der Ausstellung ist der virtuelle Rosenmontagszug von 1891, der über die kostenfreie App „AKV Cinema“ dreidimensional nacherlebt werden kann.

Wir sehen uns dann – ganz real und dreidimensional beim Kinderzug 2019! Oche Alaaf!