Na!? Bravo!
Kunst, Kultur
Die vier Heinze im Franz. Hier treten sie besonders gerne auf.
NA!? BRAVO! 26/04/2019

Veranstaltungstipp für Wortwitz-Fans: "Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs" kommen ins FRANZ!

Das hat es noch nie gegeben! Ältere Herren auf der Bühne des FRANZ! Okay, wir schieben an dieser Stelle alle geschlechts- und/oder altersdiskriminierenden Dispektierlichkeiten beiseite und legen Ihnen für dieses Wochenende die Show von "Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs" wärmstens ans Herz. Denn die vier bieten eine unverwechselbare, wortwitzige und sich immer haarscharf an der politisch-korrekten Schmerzgrenze entlanghangelnde Show, die sie selbst liebevoll als "Musik-Trash-Kabarett" bezeichnen.

Kleine Einblicke in die Wortwitzigkeit der Heinze bekommt man auch zuhauf auf ihrer Webseite.

Die Formation um "Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs" entstand vor etwa 20 Jahren im Aachener Kulturraum "Raststätte" in der Lothringerstraße, wo Gerhard Horriar unter dem Titel "Vakante Genies" einen Poetry-Slam-Abend veranstaltete, lange bevor dieser Begriff Scharen trendbewusster junger Menschen in noch trendbewusstere Clubs und Bars trieb. Die Mischung aus kindlichem Wortwitz und derben Sprüchen kam beim Publikum so gut an, dass aus der Idee eine Gruppe wurde.

Als "Vakante Genies" musizierten und witzelten sich Gerhard Horriar, Michael Stetter, Jo Siemon, Mathias Wien und Hartmut Heil gemeinsam auf Bühnen wie dem ehemaligen Aachener Jakobshof in Rage. Programmtitel wie "Für dich immer noch Magritte, du Schwuchtel!" oder "Langerwehe, kurzer Sinn" zeigten damals schon an, in welche Richtung es geht. Der Kult um die fünf schambefreiten Poeten ist bis heute ungebrochen. Als Hartmut Heil die Gruppe verließ, gründeten die vier Verbliebenen unter dem Namen "Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs" ihr neues Projekt. Neben CD-Produktionen und unangekündigten Konzerten vor diversen Bushäuschen in der Vordereifel hinterließen auch Sinfoniekonzerte mit dem Aachener Studentenorchester in der RWTH-Aula (der schwungvolle Titel lautet hier: "Achso, sprach Zarathustra") für nachhaltige Begeisterung.

Heute ist die "Raststätte" als Stammlocation längst zu klein und der Jakobshof zu nicht-existent für die vier "Heinze", die jetzt lieber im FRANZ, der Aachener Kult-Bühne am Marschiertor auftreten - so wie an diesem Wochenende. Und auch wenn ihre Texte nach wie vor im Vordergrund stehen: Die musikalische Begleitung ist ein ebenso wichtiger Bestandteil ihrer Show und lässt sich stilistisch grob zwischen Pop, Reggae und Rock verorten. Stellenweise wird es sogar richtig schön balladesk. Wem das gefällt und wer ein Faible für schmerzfreien und dennoch klugen Humor hat, ist diesen Samstag also bestens im FRANZ aufgehoben. Wir übernehmen übrigens keine Garantie dafür, dass Ihnen im einen oder anderen Moment nicht doch ein Lachen im Halse stecken bleibt ...

Wann: Samstag, den 27. April 2019

Wo: FRANZ (Franzstraße 74, 52064 Aachen)

Einlass: 19:00 Uhr

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: 10 Euro zzgl. Gebühren

Ticket-Hotline: 02405 40860
Tickets gibt es außerdem bei allen Vorverkaufsstellen im Internet und ohne Gebühren im Franz.

Mehr Informationen zu "Heinz im Sinn & the Geteiltdurchs" finden Sie hier.