Na!? Bravo!
Kunst, Kultur
NA!? BRAVO! 14/03/2019

"Linie 1" ist zurück: Wir sprechen mit Ulrike Bieler vom DAS DA Theater über ihre persönlichen Highlights!

von Hannah Hoffmann

Nur noch wenige Tage, dann ist es soweit: Am 21. März feiert Deutschlands erfolgreichstes Musical „Linie 1“ im DAS DA THEATER in Aachen Premiere. Wir durften schon heute eine Probe von den Zuschauerrängen aus mitverfolgen und sind absolut begeistert – nicht nur vom 10-köpfigen Musical-Cast, der im atemberaubenden Wechsel gleich 80 zwielichtige Gestalten auf der Bühne verkörpert, sondern auch von der Live-Band, die die Berliner Untergrundszene der 80er Jahre mit dem typischen Sound aus künstlichen Snares, Synthesizern und einer guten Portion Hall zum Leben erweckt.

Wir trafen Ulrike Bieler, Schauspielerin und seit 2015 im DAS DA THEATER für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig, auf einen Kaffee und sprachen mit der 35-Jährigen über ihre persönlichen Highlights der Neuinszenierung, alternative Berufswünsche und darüber, welche Musik bei ihr zuhause läuft.

 

 

 

 

Wir trafen eine gut gelaunte Ulrike Bieler im Theater-Café des DAS DA Theaters.
Mariyama Ebel übernimmt die Rolle von "Sunny" und ist damit die einzige Gast-Schauspielerin im Cast.

Na.de: Frau Bieler, am 21. März macht „Linie 1“ nach 12 Jahren wieder im DAS DA THEATER Halt. Worauf freuen Sie sich am meisten? 

Ulrike Bieler: Dass wir „Linie 1“ nach so langer Zeit wieder auf die Bühne bringen, ist für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes. Das Musical hat im letzten Jahr mit überwältigendem Abstand die Umfrage zum 30-jährigen Bestehen des DAS DA Theaters gewonnen. Wir erfüllen damit nicht nur unseren treuen Zuschauerinnen und Zuschauern einen großen Wunsch, sondern auch vielen unserer Schauspieler und Musiker, die das Stück damals schon als Teenager gesehen und lieben gelernt haben. Wir freuen uns unheimlich, das Musical nach Monaten der Vorbereitungen endlich vor Publikum aufzuführen.

Na.de: Was genau ist neu an der Inszenierung von 2019?

Ulrike Bieler: Es ist tatsächlich alles neu, vom Kostümbild über die Choreographien bis hin zum Schauspieler-Ensemble. Nur das Bühnenbild ist noch das Original von 2007. Die Musik kommt auch nicht mehr vom Tonband, wie damals, sondern von einer großartigen Live-Band!

Na.de: Sie selbst sind gelernte Schauspielerin, mit einem Regisseur verheiratet und haben zwei Kinder. Wie sehr prägt das Theater Ihr Familienleben zuhause?

Ulrike Bieler: Es ist tatsächlich so, dass wir das Theater auch nach Feierabend mit nach Hause in nehmen. Das Theater ist für uns nicht einfach nur ein Arbeitsplatz, sondern es bestimmt unseren Alltag. Bei uns zuhause laufen zum Beispiel die Songs aus dem DAS DA Kindertheater rauf und runter. Ich finde das toll und die Kinder auch.

Na.de: Würden Sie denn selbst auch nochmal auf die Bühne gehen?

Ulrike Bieler: Das wünsche ich mir sogar! In der Vergangenheit durfte ich schon bei zwei Stücken im DAS DA THEATER mitwirken und für die Zukunft sind auf jeden Fall noch weitere geplant.

Na.de: Das heißt, der Spielplan für die kommende Saison steht bereits?

Ulrike Bieler: Ja, der Spielplan steht. Ich verrate an dieser Stelle natürlich noch nicht, welche Stücke darauf stehen. Ich kann aber sagen: Es werden Überraschungen dabei sein und ich freue mich sehr darauf!

Na.de: Sie kommen ursprünglich aus Dortmund und haben ihre Ausbildung in Bayern absolviert. Seit 2015 leben und arbeiten Sie in Aachen. Was schätzen Sie an den Menschen hier?

Ulrike Bieler: Die Aachener sind ein sehr offenes und direktes Völkchen. Das schätze ich sehr. Man weiß einfach immer, woran man ist.

Na.de: Was würden Sie machen, wenn Sie nicht im DAS DA THEATER für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich wären?

Ulrike Bieler: Ganz ehrlich? Ich würde die Theke bedienen, die Kasse am Eingang betreuen oder die Bühne putzen. Hauptsache, ich kann im Theater bleiben!

Na.de: Frau Bieler, vielen Dank für das Gespräch!

---

NetAachen und das DAS DA THEATER

NetAachen unterstützt das DAS DA THEATER bereits seit vielen Jahren, übernimmt zum Beispiel die LKW-Leasingraten des Mobilen Kinder- und Jugendtheaters. Mit diesem LKW besucht das Theater Schulen in der Region und führt dort speziell für Kinder und Jugendliche konzipierte Stücke auf. Damit eröffnet NetAachen auch den Kindern und Jugendlichen einen Zugang zum Theater, die sonst nicht die Möglichkeit haben, kulturelle Veranstaltungen zu besuchen.

Weitere Informationen zum DAS DA THEATER finden Sie auf www.dasda.de.